Marianne Unger als Vorsitzende bestätigt

Veröffentlicht am 04.05.2022 in Aktuelles

Am gestrigen Abend fand im Gasthof Meetz unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.  Unsere Vorsitzende Marianne Unger konnte zahlreiche Genossinnen und Genossen und als Gäste unseren Landtagskandidaten und Kreisvorsitzenden Niclas Dürbrook sowie seine Co- Vorsitzende Gabriele Freitag-Ehler begrüßen. Auch unser Bürgermeister Jörg Weber hatte sich Zeit in seinem vollen Terminkalender genommen, das freute uns sehr.
Geehrt wurden nach erfolgten Grußworten der Gäste zahlreiche Mitglieder. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden neben 4 weiteren leider nicht anwesenden Mitgliedern unseren Genossen Hans-Heiner und Gretel Luitjens Glückwunsche und eine besondere Ehrung zuteil. Zwei Mitglieder sind sogar bereits 55 Jahre Mitglied. Hierfür ein ganz großes Dankeschön.
Der Fraktionsvorsitzende Heinz Jürgen Fendt fand bei der folgenden Verabschiedung der Bürgervorsteherin Brigitte Brill herzliche Worte. Viele Jahre hat uns Brigitte mit viel Herzblut mit Rat und Tat zur Seite gestanden und ist in ihrer ehrenamtlichen kommunalpolitischen Tätigkeit zum Wohle aller und insbesondere der Benachteiligten aufgegangen. Aus gesundheitlichen Gründen tritt sie nun kürzer. Wir danken ihr für ihre tolle geleistete Arbeit und ihr Engagement und wünschen ihr gesundheitlich alles erdenklich Gute. 
Nach zahlreichen Berichten seitens der Vorsitzenden, des Fraktionsvorsitzenden, der Kreistagsabgeordneten, der AG 60+ und des Kassenwarts wurde der gesamte Vorstand neu gewählt. Marianne Unger wurde in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt, ebenso die beiden Stellvertreter Viktor zum Felde und Martina Wieske. Als Schriftführer neu dabei ist Gunnar Gehrt-Hansen, worüber wir uns ganz besonders freuen. Organisationswartin ist weiterhin Anke Meyer und Frauenbeauftragte Christa Höpner. Ein herzliches Dankeschön und Glückwunsch an alle, die sich zur Wahl gestellt haben und die Aufgaben zukünftig anpacken werden. Anschließend fand noch ein reger Austausch untereinander statt, insbesondere zum Thema Freiflächen-Photovoltaik.
Man war sich einig, dass regenerative Energien unbedingt notwendig sind. Der erzeugte ansonsten abgeregelte Strom solle jedoch unbedingt auf der Insel bleiben und den Insulanern zugute kommen. Im Großen und Ganzen war es wundervoll, mal wieder alle zu sehen und zu klönen. Ein Dankeschön geht auch an das Team des Gasthauses Meetz. Es war wie immer sehr schön bei euch.
Wir freuen uns auf die nächste gemeinsame Veranstaltung, wollen wir doch auch die bisher Corona zum Opfer gefallenen traditionellen Festivitäten in diesem Jahr nachholen.

 
 

Unsere Abgeordneten

FACEBOOK

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Webmaster

Zugang